Elektronikschrottverwertung

Da der Markt für sogenannten Elektronikschrott weiter wächst, sind Metall-, Kunststoff- und Keramikverbünde heute dominierende Bestandteile der Rohstoffwirtschaft. Diese Materialverbünde stellen den Recyclingalltag vor immer neue Aufgaben und spezifische Anforderungen. Das anfallende Material verfügt über enorme Rohstoffpotentiale, die in einer modernen Kreislaufwirtschaft nicht verloren gehen dürfen.

Drekopf übernimmt Abfälle, Übermengen und fehlerhafte Produkte und führt sie in eigenen Anlagen der Verwertung bzw. der Aufbereitung zu.

Konkrete Zielgruppen für unsere Leistungen sind im wesentlichen Unternehmen aus den Bereichen

  • Mess- und Regeltechnik
  • Automobilzulieferindustrie
  • Steuerungstechnik
  • Anlagenbau
  • IT
  • Komponentenbau (Stecker, LPL-Bestückung, Trafobau etc.)

Aber auch die in jedem Unternehmen anfallenden Kleinmengen Elektronikschrott, die immer wieder durch Austausch von PCs und weiterem technischen Equipment anfallen, übernehmen wir gerne!